Verein

Der Verein für Kreatives Schreiben wurde 2005 gegründet. Unter seinem Dach engagieren sich Studierende des Studiengangs Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus der Universität Hildesheim in verschiedenen literarischen und kulturjournalistischen Projekten. Medial übergreifend sind hier Radioprojekte entstanden, Onlinemagazine oder die Idee zur mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum bekannten Lektorenkonferenz. Ein Kernpunkt ist auch die Edition Pächterhaus, der studiengangseigene Verlag.

In welcher Form der Verein auch auftaucht, immer geht es um Literaturvermittlung, die Organisation von literarischen Veranstaltungen, um die Produktion von Literatur und den Austausch darüber. Der Verein für Kreatives Schreiben ist zu lesen, zu sehen, zu hören.

Mit der Basis studentischen Engagements ist klar, dass die Projekte sich ständig wandeln, dass sie von Leuten gegründet, von anderen weiter entwickelt und vorangetrieben werden, und dass sie dabei Form und Erscheinungsbild wechseln. Ihnen allen ist eines gemeinsam: Sie sind Jetztzeitprojekte, ihr Anspruch ist der ständige erneuerte Anschluss an das, was im Augenblick geschieht. Die Literatur, die in diesen Projekten entsteht, schreibt sich selbst weiter, indem sie reagiert und sich auf neue Formen einlässt, und sie muss, um zu bleiben, was sie ist, immer wieder neu gemacht werden.